Leeb gewinnt Alufoil Trophy 2012 mit „hilfreicher Hand“

am 28.03.2012 überreichte Guido Aufdemkamp, Communication Direktor der European Aluminium Foil Association (EAFA), in einer Feierrunde die begehrte Alufoil Trophy in der Kategorie Marketing und Design an die Geschäftsleitung der Leeb GmbH & Co. KG, Herrn Werner Eberhardt und Herrn Jürgen Taut, sowie an den Geschäftsführer der Chocal Aluminiumverpackungen GmbH, Herrn Konrad Bantleon.

In enger Zusammenarbeit mit ENEXY und Chocal Aluminiumverpackungen entstand bei Leeb eine innovative Verpackung die einen neuartigen Marktauftritt bietet. Besonders schwierig und entwicklungsintensiv gestalteten sich die Verzerrungen und Verschiebungen der komplexen dreidimensionalen Endform der Verpackung für den Druck. Das Ergebnis dieser Entwicklung konnte durch intensive Farbgebung, die ungewöhnliche Form und eine bestechende grafische Anmutung die Jury überzeugen. Ebenfalls beeindruckt war die Jury von der integrierten Öffnungslasche, die nicht nur den Zugang zum Produkt erleichtert, sondern durch ihre senkrechte Anordnung dem Verbraucher die ganze Riegelform freilegt und das Auspacken enorm vereinfacht. Bei der Materialauswahl musste darauf geachtet werden, dass die Verpackung licht- und sauerstoffdicht sowie formbeständig ist. Es galt den geruchsintensiven Riegel einzukapseln, wobei die Hitze des thermischen Siegelvorgangs so abgeschirmt werden musste, dass die Schokoladenhülle des Powerriegels nicht schmolz. Dies erforderte eine sehr aufwändige Entwicklung des Verbundes.

„Durch die enge Zusammenarbeit von ENEXY, Chocal und Leeb ist es uns gelungen, ein neues Material mit den erstklassigen haptischen Eigenschaften einer tiefgezogenen Aluform zu entwickeln, die zudem alle Anforderungen des Produktschutzes erfüllt. Wir haben eine neue, bestechende Verpackung auf den Markt gebracht, die ein weites Feld weiterer Anwendungen eröffnet.,“ resümiert Leeb Vertriebsleiter Roman Padotzka.

Zurück

nach oben